>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagestext

 
 
 
 
Heute: 7
143214
Germany 69,3% Deutschland
United States 7,3% USA
Austria 6,1% Österreich
Switzerland 5,0% Schweiz
Brazil 2,3% Brasilien
Canada 1,7% Kanada
Russia 1,1% Russland
Italy 1,0% Italien
0,7%
France 0,5% Frankreich
United Kingdom 0,3% England (UK)
Netherlands 0,3% Niederlande
Portugal 0,3% Portugal
Spain 0,3% Spanien
Norway 0,3% Norwegen
Luxembourg 0,2% Luxemburg
Sweden 0,2% Schweden
China 0,2% China
Australia 0,1% Australien
Hungary 0,1% Ungarn
Czech Republic 0,1% Tschechien
Argentina 0,1% Argentinien
Mexico 0,1% Mexiko
Turkey 0,1% Türkei
Thailand 0,1% Thailand
Greece 0,1% Griechenland
Philippines 0,1% Philippinen
Denmark 0,1% Dänemark
India 0,1% Indien
Chile 0,1% Chile
Israel 0,1% Israel
Ukraine 0,1% Ukraine
Poland 0,1% Polen
Belgium 0,1% Belgien
Indonesia 0,1% Indonesien
Albania 0,1% Albanien

Total:

87

Länder
 
 
 

 

Hiob 22 - Die Gefahr der Rechthaberei

Wie das Kapitel zeigt, gibt es für alles noch eine Steigerung. Elifas von Teman versteigt sich in übelste Beschuldigungen und Unterstellungen, ohne dafür auch nur einen einzigen Beleg zu haben.

 
         

22.1

Da ergriff Elifas von Teman wieder das Wort und sagte:

 

22:2 - 5Mo 10:13; Psa 16:2; Spr 3:13-18; Spr 4:7-9; Spr 9:12; Pre 7:11-12; Matt 5:29; Luk 17:10; Gal 6:7-8

22:3 - 1Chr 29:17; Psa 39:1; Psa 119:3-6,59; Psa 147:10-11; Spr 11:1,20; Spr 12:22; Spr 15:8; Mal 2:17; Apg 24:16; 2Kor 7:1; Phi 4:18

22:4 - Psa 39:11; Psa 76:6; Psa 80:16; Psa 130:3-4; Psa 143:2; Pre 12:14; Jes 3:14-15; Off 3:19

22:5 - Psa 19:12; Psa 40:12

22:6 - 2Mo 22:26; 5Mo 24:10-18; Hes 18:7,12,16; Amo 2:8

22:7 - 5Mo 15:7-11; Psa 112:9; Spr 11:24-25; Spr 19:17; Jes 58:7,10;Hes 18:7,16; Matt 25:42; Röm 12:20

22:8 - 1Kö 21:11-15; Psa 12:8; Mic 7:3

22:9 - 2Mo 22:21-24; 5Mo 27:19; Psa 10:15; Psa 37:17; Psa 94:6; Jes 1:17,23; Jes 10:2; Hes 22:7; Hes 30:22; Mal 3:5; Luk 18:3-5

22:10 - Psa 11:6; Spr 1:27; Spr 3:25-26; 1Th 5:3

22:11 - Psa 42:7; Psa 69:1-2; Psa 124:4; Spr 4:19; Jes 8:22; Klg 3:2,54; Jon 2:3; Joe 2:2-3; Matt 8:12

22:12 - Psa 8:3-4; Psa 115:3,16; Pre 5:2; Jes 57:15; Jes 66:1

22:13 - Psa 10:11; Psa 59:7; Psa 73:11; Psa 94:7-9; Hes 8:12; Hes 9:9; Zef 1:12

22:14 - Psa 33:14; Psa 97:2; Psa 139:1-2, 11-12; Jer 23:24; Luk 12:2-3

22:15 - 1Mo 6:5, 11-13; Luk 17:26-27

22:16 - 1Mo 7:11, 17-24; Psa 55:23; Psa 102:24; Pre 7:17; Matt 24:37-39; 1Pet 3:19-20; 2Pet 2:5

22:17 - Psa 4:6; Jes 30:11; Mal 3:14; Matt 8:29,34; Röm 1:28

22:18 - 1Sa 2:7; Psa 1:1; Psa 17:14; Jer 12:2; Apg 14:17; Apg 15:16

22:19 - Psa 48:11; Psa 52:6; Psa 58:10; Psa 97:8, Psa 107:42; Spr 11:10; Off 18:20; Off 19:1-3

22:20 - 1Mo 19:24; Luk 13:1-5; Luk 17:29-30; 2Pe 2:6-7

22:21 - 1Chr 28:9; Jes 27:5; Jes 57:19-21; Matt 5:25; Joh 17:3; Apg 10:36; 2Kor 4:6; 2Kor 5:20; Phi 4:7; Eph 2:14-17

22:22 - 5Mo 4:1-2; 5Mo 6:6-9; Psa119:11; Spr 2:1-9; Spr 4:21; Jer 15:16; Matt 12:35; Mat 13:52; Luk 2:19,51; 1Th 4:1-2

22.23 - Jos 7:13-16; Jes 33:15; Jes 55:6-7; Jer 31:4; Hos 14:1-2; Sac 1:3; Sac 5:3-4; Apg 26:20; Kol 2:7; 2Ti 2:19; Jud 1:20

22:24 - 1Mo 10:29; 1Kö 9:28; 1Kö 10:21; 1Kö 22:48; 2Ch 1:5; 2Ch 9:10,27; Psa 45:9; Jes 13:12

22:25 - 1Mo15:1; Psa 16:5-6; Psa 18:2; Psa 84:11; Jes 33:6; Jes 41:10; Röm 8:31; 2Kor 6:10; Jak 2:5

22:26 - Psa 25:1; Psa 37:4; Psa 86:4; Psa 143:8; Hld 2:3; Jes 58:14; Röm 7:22, 1Joh 3:20-21

22:27 - Psa 50:14-15; Psa 56:12; Psa 66:17, 13-14, 18-20; Psa 91:15; Psa 116:1,14; Pred 5:4; Jes 58:9; Jon 2:9; 1Joh 5:14-15

22:28 - Psa 20:4; Psa 90:17; Psa 97:11; Psa 112:4; Spr 4:18; Jes 30:21; Klg 3:37; Mal 4:2; Matt 21:22;Joh 8:12; Jak 4:15

22:29 - Psa 9:2-3; Psa 91:14-16; Psa 92:9-11; Psa 138:6; Spr 29:23; Jes 57:15; Jes 66:2; Hes 21:26-27; Luk 1:52; Luk 14:11, Luk 18:9-14; Jak 4:6; 1Pet 5:5

22:30 - 1Mo 18:26-32; Jes 1:15; Jes 58:12; Jer 5:1; Mal 1:9; Matt 17:19-20; Apg 19:15-16; Apg 27:24; 1Ti 2:8; Jak 5:15-16

 

22.2

Kann ein Mensch Gott etwas nutzen? Wohl kaum, der Verständige nützt sich eher selbst.

 

22.3

Ist es dem Allmächtigen von Wert, wenn du gerecht bist, oder für ihm ein Gewinn, wenn du deine Wege vollkommen machst?

 

22.4

Du denkst doch nicht, er zieht dich vor Gericht, weil du ihn ehrst und ihm gehorsam bist?

 

22.5

Es kann nur wegen deiner Bosheit sein und weil du immer wieder Unrecht tust.

 

22.6

Du hast deine Brüder ohne jeden Grund gepfändet und auch noch die Nackten der Kleidung beraubt.

   

22.7

Du hast Ermatteten kein Wasser zu trinken gegeben und den Hungrigen das Brot versagt.

   

22.8

Du glaubst, dein Stand gibt dir die Macht und das Recht, dir alles Land zu nehmen.

   

22.9

Witwen und Waisen hast du mit leeren Händen weggeschickt.

   

22.10

Deshalb umgeben dich jetzt tödliche Gefahren und packt dich Furcht und Entsetzen.

   

22.11

Du kannst nichts mehr sehen, denn dein Licht ist Finsternis geworden, und deine Last bedeckt dich wie eine Wasserflut.

   

22.12

Schau dir die Sterne an dort oben - Gott ist noch viel erhabener, er überragt den Himmel!

   

22.13

Da denkst du wohl: Wie kann denn Gott etwas bemerken? Kann er denn hinterm Wolkendunkel etwas unterscheiden?

   

22.14

Ihn hüllen Wolken ein, sodass er nichts auf der Erde sieht, wenn er am Himmelskreis dahinwandelt."

   

22.15

Willst du den ausgetretenen Pfaden folgen, auf denen immer schon die Bösen und Frevler gingen?

   

22.16

Sie wurden vor ihrer Zeit hinweggerafft, und der feste Boden zerfloss unter ihnen wie Flüssigkeit.

   

22.17

Sie hatten Gott verworfen und wagten sogar zu sagen, dass er sich von ihnen fernhalten solle, als könnte er ihnen nicht gefährlich werden.

   

22.18

Ich verstehe eine solche Denkweise nicht, denn schließlich stammt auch deren Reichtum von Gott selbst.

   

22.19

Die Gerechten und Frommen sahen es und freuten sich, und wer unschuldig war, verspotteten sie:

   

22.20

Unsere Gegner sind vernichtet, und ihren Rest hat das Feuer gefressen!

   

22.21

Versöhne dich wieder mit Gott und schließe mit ihm Frieden, dann wird er dir auch wieder Gutes tun!

   

22.22

Nimm die Belehrung aus seinem Mund an und lass dir seinen Rat zu Herzen gehen!

   

22.23

Wenn du zu dem Allmächtigen umkehrst und das Unrecht aus deinen Zelten entfernst, wird er dich wieder aufbauen.

   

22:24

Nimm auch dein ganzes Gold und versenk es an der tiefsten Stelle im Flussbett.

 

22.25

Dann wird Gott selbst zu deinem kostbarsten Schatz, der dir mehr bedeuten wird als alles Gold und Silber.

   

22.26

Er wird erneut die Quelle deiner Freude sein, und du kannst wieder zu ihm aufschauen.

   

22.27

Wenn du zu ihm betest, wird er dich erhören; und dann kannst Du erfüllen, was du ihm in der Not versprochen hast.

   

22.28

Was du dann beschließt, wird dir gelingen. Licht wird auf deinen Wegen strahlen.

   

22.29

Denn die sich demütigen, die erhöht er, und hilft denen, die ihre Augen niederschlagen

   

22.30

Sogar einen schuldbeladenen Menschen wird Gott retten, weil du mit reinem Herzen für ihn gebetet hast!

   

 

Hiob 23 - Hiobs siebte Antwort - Seine tiefe innere Sehnsucht

 
             

23.1

Da antwortete Hiob:

 

23:2 - Klg 3:19-20; Psa 77:2-9

23:3 - Jes 55:6-7; Jer 14:7; 2Kor 5:19-20; Heb 4:6

23:4 - 1Mo 18:25-32; 1Mo 32:12; 2Mo 32:12-13; 4Mo 14:13-19; Jos 7:8-9; Psa 25:11; Psa 43:1; Jes 43:26; Dan 9:18-19

23:5 - 1Kor 4:3-4

23:6 - Psa 138:3; Jes 27:4,8; Hes 20:33,35; 2Kor 12:9-10

23:7 - Jes 1:18; Jer 3:5; Jer 12:1; Röm 3:19-22; Röm 8:1, 33-34

23:8 - Psa 13:1-3; Jes 45:15; 1Ti 6:16

23:9 - Psa 89:46; Jes 8:17

23:10 - 1Mo 18:19; 5Mo 8:2; 2Kö 20:3; Psa 1:6; Psa 17:3; Psa 66:10; Psa 139:1-3; Spr 17:3; Sac 13:9; Mal 3:2-3; Joh 21:17; 2Ti 2:19; Heb 11:17; Jak 1:2-4,12; 1Pet 1:7

23:11 - 1Sa 12:2-5; Psa 18:20-24; Psa 36:3; Psa 44:18; Psa 125:5; Zef 1:6; Luk 8:13-15; Apg 20:18-19, 33-34; Röm 2:7; 2Kor 1:12; 1Th 2:10; 2Pet 2:20-22

23:12 - Psa 19:9-10; Psa 119:11,103,127; Jer 15:16; Luk 12:42,46; Joh 4:32,34; Joh 6:66-69; Joh 8:31; Apg 14:22; Heb 10:38-39; 1Pet 2:2; 1Jo 2:19

23:13 - 4Mo 23:19-20; Psa 115:3; Psa 135:6; Spr 19:21; Pre 1:15; Pre 3:14; Jes 14:24-27; Jes 46:10; Dan 4:35; Röm 9:19; Eph 1:9-11; Jak 1:17

23:14 - Mic 6:9; 1Th 3:3; 1Th 5:9; 1Pet 2:8

23:15 - Psa 77:3; Psa 119:120; Hab 3:16

23:16 - Rut 1:20; Psa 22:14; Psa 88:16; Jes 6:5; Jes 57:16; Joe 1:15

23:17 - 2Kö 22:20; Jes 57:1

 

23.2

"Ach, ich möchte laut meinen Widerspruch herausschreien; denn seine Hand liegt so schwer auf mir.

 

23.3

Wenn ich nur wüsste, wo sich Gott befindet und wie ich zu ihm hingelangen könnte!

 

23.4

Ich würde meine Rechtssache vor ihm darlegen, und meine Gründe und Beweise vorlegen.

 

23.5

Ich würde gerne die Antworten wissen oder wenigstens hören, was er mir sagen würde.

 

23.6

Würde er dann wohl mit der ganzen Fülle seiner Macht mit mir streiten? Wohl kaum, ich könnte frohsein, wenn er mich überhaupt beachten würde.

   

23.7

Als Aufrechter würde ich doch versuchen mit ihm streiten, und könnte meine Unschuld beweisen.

 

 

23.8

Gehe ich nach vorne, da ist er nicht. Gehe ich zurück, da ist er auch nicht.

   

23.9

Ich gehe nach links, ich sehe ihn nicht. Ich gehe nach rechts, ich erkenne ihn nicht.

   

23.10

Er aber kennt meinen Weg und Wandel besser als jeder Mensch. Würde er mich prüfen, wäre ich rein wie mehrfach geschmolzenes Gold.

   

23.11

Mein Gang blieb fest in seiner Spur. Ich hielt mich an seinen Weg und wich nicht davon ab.

   

23.12

Ich tue immer, was er mir befiehlt, sein Wort bewahre ich in meinem Herzen.

 

 

23.13

Doch Gott allein bestimmt- wer will ihn hindern? Was er beschließt, das führt er auch aus.

   

23.14

So wird er auch vollenden, was er mir bestimmt hat. Was er im Sinn hat, das führt er auch aus.

   

23.15

Das ist es, was mich so erschrecken lässt. Wenn ich nur an ihn denke, packt mich schon die Furcht.

   

23.16

Gott hat mir jede Zuversicht genommen; der Allmächtige versetzt mich in Angst und Schrecken!

   

23.17

Denn ich vergehe vor Finsternis und Trübsal. Dunkel bedeckt mein Angesicht."

   

 

 
 

Biblische Szenen

 
 
 
^