>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagestext

 
 
 
 
Heute: 7
143214
Germany 69,3% Deutschland
United States 7,3% USA
Austria 6,1% Österreich
Switzerland 5,0% Schweiz
Brazil 2,3% Brasilien
Canada 1,7% Kanada
Russia 1,1% Russland
Italy 1,0% Italien
0,7%
France 0,5% Frankreich
United Kingdom 0,3% England (UK)
Netherlands 0,3% Niederlande
Portugal 0,3% Portugal
Spain 0,3% Spanien
Norway 0,3% Norwegen
Luxembourg 0,2% Luxemburg
Sweden 0,2% Schweden
China 0,2% China
Australia 0,1% Australien
Hungary 0,1% Ungarn
Czech Republic 0,1% Tschechien
Argentina 0,1% Argentinien
Mexico 0,1% Mexiko
Turkey 0,1% Türkei
Thailand 0,1% Thailand
Greece 0,1% Griechenland
Philippines 0,1% Philippinen
Denmark 0,1% Dänemark
India 0,1% Indien
Chile 0,1% Chile
Israel 0,1% Israel
Ukraine 0,1% Ukraine
Poland 0,1% Polen
Belgium 0,1% Belgien
Indonesia 0,1% Indonesien
Albania 0,1% Albanien

Total:

87

Länder
 
 
 

 

Der Gott der jüdischen Bibel ist ein einziger Gott. Er erklärt (Jes. 44:6): "Ich bin der Erste und bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott. " Und Er kann dies beweisen.

Sein Wort, die jüdische Bibel, beinhaltet einen eingebauten Prüfstein zur Beweisführung, dass sein Gott der allein wahre Gott ist. In Jes. 43:9-12 und 44:11-20 fordert der jüdische Gott tatsächlich alle anderen Götzen auf, sich als das darzustellen, was sie sind-durch die Gedankenwelt der Menschen erschaffen, welche sie verehren.

Wie sieht die Herausforderung des Einen aus, der für sich in Anspruch nimmt, der allein wahre Gott zu sein? Hören wir Jes. 46:9-10:

1, Gedenket des Anfänglichen von der Urzeit her, dass ich Gott bin, und sonst ist keiner, dass ich Gott bin und gar keiner wie ich; der ich von Anbeginn an das Ende verkünde, und von alters her, was noch nicht geschehen ist,der ich spreche: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und all mein Wohlgefallen werde ich tun.

Auch Jes. 48:3,5 spricht:

"Ich habe das Frühere vorlängst verkündet, und aus meinem Munde ist es hervorgegangen, und ich habe es hören lassen; plötzlich vollführte ich es, und es traf ein. So habe ich es vorlängst dir verkündet, ehe es eintraf, habe ich es dich hören lassen; damit du nicht sagen möchtest: "Mein Götze hat es getan, und mein geschnitztes und mein gegossenes Bild hat es geboten."

Was für eine Ehrfurcht gebietende Herausforderung! Nur ein allmächtiger und allweiser Gott, der Schöpfer und Architekt des menschlichen Schicksals, konnte die Ereignisse der Menschheitsgeschichte voraussagen. Wo gibt Gott seine prophetische Erklärung ab? In seinem geschriebenen Wort- der jüdischen Bibel.

Neben weniger vagen Aussagen enthalten keine anderen Schriften der Weltreligionen prophetische Aussagen. Über ein Drittel derjüdischen Bibel ist prophetisch. Der Test ist einfachwenn die Worte der Prophezeiungen sich erfüllt haben, dann ist die jüdische Bibel das inspirierte Wort des Schöpfers und Herrschers des Universums.

Hunderte von Prophezeiungen erfüllten sich

Erfüllte Prophezeiungen beweisen tatsächlich, wer der eine und einzige Gott ist. Hunderte von Ereignissen, die in der jüdischen Bibel prophezeit wurden, haben schon stattgefunden.

Das Alte Testament quillt über von Prophezeiungen. Gott beschrieb durch Seine Propheten präzise die Zukunft vieler antiker Städte und Menschen. Hesekiel 26:1-14 beinhaltet eine bemerkenswerte Voraussage hinsichtlich der Stadt Tyrus, dem kommerziellen Angelpunkt der Welt Jahrhunderte hindurch.

 
 

Biblische Szenen

 
 
 
^