>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagestext

 
 
 
 
Heute: 7
143214
Germany 69,3% Deutschland
United States 7,3% USA
Austria 6,1% Österreich
Switzerland 5,0% Schweiz
Brazil 2,3% Brasilien
Canada 1,7% Kanada
Russia 1,1% Russland
Italy 1,0% Italien
0,7%
France 0,5% Frankreich
United Kingdom 0,3% England (UK)
Netherlands 0,3% Niederlande
Portugal 0,3% Portugal
Spain 0,3% Spanien
Norway 0,3% Norwegen
Luxembourg 0,2% Luxemburg
Sweden 0,2% Schweden
China 0,2% China
Australia 0,1% Australien
Hungary 0,1% Ungarn
Czech Republic 0,1% Tschechien
Argentina 0,1% Argentinien
Mexico 0,1% Mexiko
Turkey 0,1% Türkei
Thailand 0,1% Thailand
Greece 0,1% Griechenland
Philippines 0,1% Philippinen
Denmark 0,1% Dänemark
India 0,1% Indien
Chile 0,1% Chile
Israel 0,1% Israel
Ukraine 0,1% Ukraine
Poland 0,1% Polen
Belgium 0,1% Belgien
Indonesia 0,1% Indonesien
Albania 0,1% Albanien

Total:

87

Länder
 
 
 

Um dieser Frage nachzugehen, beschäftigt sich dieser Artikel mit den Himmelgeschöpfen oder Geistwesen, die die Bibel nennt und beschreibt.

 

Geschöpfe des Himmels - Seraphen, Seraphim oder Serafim

Im Todesjahr des Königs Usija sah ich den Herrn Jahwe auf einem hohen und erhabenen Throne sitzen; seine Schleppe füllte das Heiligtum. Serafim standen vor ihm; jeder hatte sechs Flügel. Mit zweien bedeckte er sein Angesicht, mit zweien bedeckte er seine Füße, und mit zweien schwebte er. Und immerfort rief einer dem andern zu: "Heilig, heilig, heilig ist Jahwe Zebaot, die ganze Erde ist voll seiner Herrlichkeit." 
(Jesaja 6:1-3 Herder)

Und mitten aus diesem [erschien] die Gestalt von vier lebendigen Wesen, und dies war ihr Aussehen: Sie hatten Menschengestalt; jedes von ihnen hatte vier Gesichter und vier Flügel. Ihre Füße standen gerade, und ihre Fußsohlen glichen der Fußsohle eines Kalbes, und sie funkelten wie blankes Erz. Unter ihren Flügeln befanden sich Menschenhände an ihren vier Seiten, und alle vier [Seiten] hatten ihre Gesichter und ihre Flügel. Ihre Flügel waren miteinander verbunden; wenn sie gingen, wandten sie sich nicht um: jedes ging gerade vor sich hin. Ihre Gesichter aber waren so gestaltet: [vorn] das Gesicht eines Menschen; auf der rechten Seite, bei allen vieren, das Gesicht eines Löwen; zur Linken, bei allen vieren, das Gesicht eines Stieres; [hinten] aber hatten alle vier das Gesicht eines Adlers. Ihre Gesichter aber und ihre Flügel waren nach oben ausgebreitet; je zwei [Flügel] waren miteinander verbunden, und zwei bedeckten ihre Leiber. Und ihre Felgen waren hoch und furcht gebietend; und ihre Felgen waren voller Augen ringsum bei allen vier.

(Hesekiel 1:5-11.18 Schlachter 2000)

Vor dem Thron war (eine weite Fläche) wie ein Meer, durchsichtig gleich Kristall . Mitten in dem Thron und um den Thron [ D.h. wohl: In der Mitte der vier Thronseiten stand je ein Lebewesen als Hüter, so daß die vier Lebewesen rings den Thron umgaben] sah ich vier Lebewesen voller Augen vorn und hinten. Das erste Lebewesen glich einem Löwen, das zweite glich einem Stier, das dritte hatte ein Antlitz wie ein Mensch, und das vierte glich einem fliegenden Adler. Jedes der vier Lebewesen hatte sechs Flügel; ringsum und innen [ Heißt das: rings um den Leib und innen unter den Flügeln?] waren sie voll Augen, und sie sangen unaufhörlich Tag und Nacht: / Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr, der Allgewaltige, Er, der war und ist und kommt!"
(Offenbarung 4:6-8 Albrecht 1926)

Diese Wesen sind offenbar mächtige Tempelhüter, deren Aufgabe es ist, wie in Jesaja 6:5-7 weiter beschrieben wird, den Thron Gottes reinzuhalten. Die Bibel erwähnt nicht, dass sie diesen Bereich verlassen. Ihre geringe Anzahl und Stellung direkt am Thron Gottes lassen darauf schließen, das Seraphen die mächtigsten Wesen der gesamten Schöpfung sind.

 

 

 
 

Biblische Szenen

 
 
 
^