>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tagestext

 
 
 
 
Heute: 7
143214
Germany 69,3% Deutschland
United States 7,3% USA
Austria 6,1% Österreich
Switzerland 5,0% Schweiz
Brazil 2,3% Brasilien
Canada 1,7% Kanada
Russia 1,1% Russland
Italy 1,0% Italien
0,7%
France 0,5% Frankreich
United Kingdom 0,3% England (UK)
Netherlands 0,3% Niederlande
Portugal 0,3% Portugal
Spain 0,3% Spanien
Norway 0,3% Norwegen
Luxembourg 0,2% Luxemburg
Sweden 0,2% Schweden
China 0,2% China
Australia 0,1% Australien
Hungary 0,1% Ungarn
Czech Republic 0,1% Tschechien
Argentina 0,1% Argentinien
Mexico 0,1% Mexiko
Turkey 0,1% Türkei
Thailand 0,1% Thailand
Greece 0,1% Griechenland
Philippines 0,1% Philippinen
Denmark 0,1% Dänemark
India 0,1% Indien
Chile 0,1% Chile
Israel 0,1% Israel
Ukraine 0,1% Ukraine
Poland 0,1% Polen
Belgium 0,1% Belgien
Indonesia 0,1% Indonesien
Albania 0,1% Albanien

Total:

87

Länder
 
 
 

Philipper 2:10  - In diesem Namen, den Jesus trägt, sollen sich alle Knie beugen - die Knie derer, die im Himmel, auf Erden und unter der Erde sind [Gemeint sind die Engel im Himmel, die Menschen auf Erden und die Abgeschiedenen im Totenreich unter der Erde.] -, 

Lukas 1:52  - Mächtige stößt er vom Thron, und Niedrige hebt er empor.

1.Petrus 3:18 - Auch Christus hat ja ein für allemal um der Sünden willen für uns den Tod erlitten - der Gerechte für die Ungerechten -, damit er uns in die Gemeinschaft Gottes führe. 

Johannes 1:10 (Gute Nachricht)  - Er, das Wort, war schon immer in der Welt, die Welt ist durch ihn geschaffen worden, und doch erkannte sie ihn nicht.

Offenbarung 3:7 - ... So spricht der Heilige, der Wahrhaftige, der den Schlüssel Davids hat, der öffnet, so daß niemand schließen kann, der schließt, so daß niemand öffnen darf [Jesus Christus allein hat die Macht, die Tür zum Himmelreich und zum Thron Gottes zu öffnen.]

Hebräer 13:6 -  ...Der Herr ist mein Helfer, ich werde mich nicht fürchten. Was können mir Menschen tun ? 

Lukas 1:35  - ... Darum soll auch das heilige Kind Sohn Gottes heißen. 

Matthäus 1:21 (NeueEvangÜbert) - Sie wird einen Sohn zur Welt bringen, den du Jesus, Retter, nennen sollst, denn er wird sein Volk von seinen Sünden erretten. 

Johannes 4:42 (Gute Nachricht)  - ...Denn wir haben jetzt mit eigenen Ohren gehört und wissen: Dieser Mann ist wahrhaftig der Welterlöser.”

Offenbarung 19:16 (NeueEvangÜbert) - Auf der Seite seines Mantels steht noch ein Name: "König der Könige und Herr der Herren!" 

Mathäus 1:1  - Dies ist das Buch der Geschichte Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams [ Dies ist die Überschrift des ganzen Buches. Matthäus will darin die Geschichte Jesu so darstellen, daß ihn die Juden erkennen als den Christus oder Messias, als den verheißenen Gesalbten Gottes, der die dem Abraham und seinen Nachkommen gegebenen Verheißungen erfüllt hat.]. 

Jesaja 9:6 (Neue Welt Übersetzung) - Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens.

(Wenn nicht anders vermerkt , wird aus Albrecht 1926 zitiert.)

 

Der Name Jesu Christi

Jesus Christus ist der Name und Titel des Sohnes Gottes während seines Lebens als Mensch, und zwar von der Zeit an, als er gesalbt wurde. Die hebräische Form des Namens Jesus entspricht dem Namen Jehoschua, der “Jehova ist Rettung” bedeutet. [Der ähnlich klingende Name des Propheten Jesaja bedeutet “Rettung von Jehova”. (Hier wird der Tradition des 19. Jahrhundert gefolgt, für den Gottesnamen JHWH den Namen Jehova zu verwenden, z.B. Elberfelder Bibel von 1871.)]Da Jesus in jener Zeit kein ungewöhnlicher Name war, fügte man oft noch eine weitere Bezeichnung hinzu, z. B. “Jesus, der Nazarener” (Mar. 10:47, Apg. 2:22).

Christus leitet sich vom griechischen Christos her, was dem hebräischen Wort Messias entspricht und bedeutet Gesalbter oder Auserwählter. Christ oder Christen leitet sich demnach vom Christus ab und bedeutet also sinngemäß auch “Gesalbt sein” oder “Auserwählt sein”.
 

Gesalbt oder Auserwählt von Wem?

Gemäß dem Römerbrief Kapitel 9 ist es der allmächtige Gott Jehova, der einen Menschen erwählt, als wahrer Christ seinem Sohn zu folgen:
Römer 9:30 (Volx-Bibel- Die Bibel für Jugendliche)
Die Leute aus den anderen Völkern können für Gott okay (gerecht gesprochen) werden, wenn sie ihr Vertrauen auf Jesus setzen und ihm glauben.
An Jesus zu glauben hat mit keiner Religions- zugehörigkeit zu tun oder regelmäßigen Kirch- oder Versammlungsbesuchen.

 
 

Biblische Szenen

 
 
 
^